Corona – ihre Chancen nutzen mit einem eigenen Webshop

Corona als Treiber für die Digitalisierung bei der Umsetzung von Webshops?

Aktuelle Situation:

Die Corona- Krise wirkt sich bereits im Frühjahr massiv auf unser Leben aus. Auf Grund der aktuellen Fallzahlen könnte einer nächster Lockdown, vor allem in der Gastronomie und teilweise im Dienstleistungsbereich bevorstehen. Dennoch kann bei vielen das Geschäft zumindest teilweise weiterlaufen, da digitale Arbeitsprozesse das Leben erleichtern. Davon profitieren nicht zuletzt auch Online-Shops, die nun vielen lokalen Händlern als zweiter Vertriebskanal dienen.

Schnell digitalisieren – das ist das Gebot in Corona-Zeiten. Egal, ob Sie ein eigenes Ladengeschäft haben und in die Welt des eCommerce einsteigen möchten oder Sie ein Webshop-Projekt starten oder ausbauen wollen.

Denken Sie nachhaltig:

All diesen Themen ist gemein, dass sie auf Basis eines gelungenen Webauftritts stattfinden müssen. In der Krise ist es kurzfristig sicher sinnvoll eine schnelle Lösung zu finden. Daneben kann sich aber auch eine langfristige Perspektive ergeben, um die eigene Marke im Internet präsent werden zu lassen. Dazu bedarf es allerdings eines Gesamtkonzepts

Bei dieser Entscheidung würden wir sie gerne unterstützen.

Treffen sie die die richtigen Entscheidungen uns setzen Sie den richtigen Focus:

  • Für was benötigen sie einen Webshop
  • Wollen Sie ihr gesamtes Geschäftsmodell digitalisieren oder konzentrieren Sie sich auf für Sie wichtige Bereiche oder Artikel
  • Wer sind ihre Kunden? Wie sind die digital unterwegs?

Unsere Empfehlungen:

  • Halten Sie die Gestaltung so einfach wie möglich, gerade in der Krise.
  • Verzichten Sie auf ein verpflichtendes Anlegen eines Kundenkontos.
  • Versuchen Sie alternativ zu denken, einen Webshop zu organisieren bedeutet Arbeit
  • Konzentrieren Sie sich auf ihr Kerngeschäft, in Krisenzeiten ist das ohnehin schwer genug.
  • Sollten Sie einen Webshop betreiben muss dieser performant und verfügbar laufen
  • Vergessen Sie auch in schwierigen Zeiten nicht dem Thema Informationssicherheit genügend Bedeutung beizumessen
  • Vergessen Sie nicht, dass auch eine Website regelmäßiger Wartung, Updates und Backups bedarf.
  • Hosten Sie ihre Website bei lokalen Partnern in zertifizierten Rechenzentren. Hier zu sparen kann ganz schnell böse Folgen haben.

Das richtige Marketing:

Wie erreichen Sie ihre Kunden und wie teilen Sie ihnen mit, dass ihre Artikel, Produkte oder Leistungen auch Online erworben werden können. Überlegen sie hier genau, wo sie aktiv werden möchte, was sich wirklich lohnt und wie es mit dem Verhältnis von Kosten und Nutzen aussieht.

Unsere Unterstützung und Hilfestellung bei der Umsetzung

Natürlich ist gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Bereitschaft Neues zu wagen, oftmals mit großen Unsicherheiten behaftet.

Wir Unterstützen Sie gerne durch:

  • Evaluierung welche staatlichen Zuschüsse in Anspruch genommen werden können inkl. der Beratung zur Abwicklung.
  • Fixkosten sowohl für die Erstellung ihres Webshops als auch für die laufende Pflege ihrer Produkte im Shop.
  • Der Möglichkeit sämtliche von uns erbrachten Leistungen auch in Teilbeträgen zu begleichen oder auch die gesamte Leistung für 6 Monate ohne Zinsen zu stunden (laufende Kosten wie Domaingebühren, Hosting, etc.) sind davon ausgenommen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen als Dienstleister im Bereich Webgestaltung dabei helfen können, gut durch die Krise zu kommen.

Kontaktieren Sie uns einfach unter gerhard.maresch@maresch-it.at oder besuchen Sie unsere Website unter www.maresch-it.at.

 

 

bleiben Sie gesund !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.